Sicherer Laborbetrieb in Corona-Zeiten

Es ist uns wichtig, dass Sie und Ihr Kind sich bei uns wohl und sicher fühlen. Deswegen haben wir für die aktuelle Zeit der COVID-19 Pandemie ein umfangreiches Hygienekonzept erarbeitet. Alle darin enthaltenen Maßnahmen sollen dazu beitragen, Sie und uns während des Aufenthalts im Labor Babelfisch zu schützen und mögliche Infektionen zu verhindern. Mit der Einladung zur Studienteilnahme erhalten Sie detaillierte Informationen zum Ablauf Ihres Besuchs unter den gegebenen Bedingungen.

 
Hier vorab einige grundlegende Informationen:

Alle Räumlichkeiten, Oberflächen, verwendeten Materialien sowie Spielzeuge werden von uns nach jeder Benutzung gereinigt und desinfiziert. Wir sorgen für ausreichend Zeit zwischen den Studienterminen, sodass umfänglich gelüftet werden kann. Auch während der Vorbereitung und nach Abschluss der Testung bleibt der Luftaustausch gegeben.

Alle erwachsenen TeilnehmerInnen sowie Eltern sind verpflichtet, entweder einen negativen Antigentest (nicht älter als 48 Stunden) vorzuweisen, oder vor Ort einen Selbsttest durchzuführen. Nur bei einem negativen Ergebnis kann die Teilnahme erfolgen. Zudem tragen alle erwachsenen am Termin beteiligten Personen (Elternteil, Projektleitung und Assistenz) während des gesamten Aufenthalts im Labor FFP2 Masken. Diese werden von uns für Sie bereitgestellt. Des Weiteren bemühen wir uns, soweit möglich, den Mindestabstand von 2m zwischen Personen im Labor aufrechtzuerhalten.

Zum Zwecke der Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten werden wir Ihre Kontaktdaten abfragen, diese 14 Tage lang aufbewahren und anschließend löschen. Wir bitten Sie, uns mitzuteilen, sollten Sie innerhalb von fünf Tagen nach Ihrem Besuch bei uns positiv auf COVID-19 getestet werden.